wellnessHostel3000: Alles unter einem Dach

Fotos: SA Architekten

Flims Laax Falera | Am 18. Dezember eröffnet in Laax das «wellnessHostel3000» nach Saas-Fee Vorbild mit eigenem Wellnessbereich und ausgefeiltem Gastro-Konzept.

Bei Neuschnee gibt es in Flims Laax Falera kein Halten mehr. Das ganze Dorf scheint auf den Beinen zu sein. Dreh- und Angelpunkt des Wintersportgebietes ist die Bergstation am Crap Sogn Gion (2'228 m ü. M.), wo sich auch die grösste Halfpipe Europas und das beliebte «Caffè NoName» befindet. Ab Mitte Dezember ist die Bündner Ferienregion um eine Attraktion reicher.

Mit dem «wellnessHostel3000», dem neuesten Haus der Schweizer Jugendherbergen, eröffnet am 18. Dezember das zweite Hostel mit einem hochstehenden Wellnessangebot. Das neue «Aua Grava» bietet Entspannung auf 1835 m mit einem Hallenbad, einer Erlebnisrutsche für Kinder, einem modernen Fitnesscenter sowie einem SpaBereich mit Saunen, Feuerbad, Kräuter-Dampfbad, Erlebnisduschen, Klangraum, Kneippbecken und vielem mehr.

158 Betten mit See- oder Bergsicht stehen im Hostel zur Auswahl, verteilt auf einem breiten Zimmermix von Doppelzimmer mit Dusche/WC bis zu 6er-Zimmer mit Etagendusche. Zentraler Ausgangspunkt im Haus ist der Empfang, der gemeinsam mit dem Restaurant «Biblau», der Rezeption und Lounge, die Begegnungszone innerhalb des Gebäudes bildet. Ein ausgeklügeltes Gastro-Konzept setzt kulinarische Impulse. An der «Alp»-Station werden typisch schweizerische Gerichte in der Show-Küche zubereitet; an der Station «Grossmutters Küche» altbekannte Leibspeisen am Buffet serviert. Dazu gibt es eine eigene Gelateria und FrozenMargarita-Bar. Damit ist der perfekte Abschluss nach einem abenteuerlichen Tag auf der Piste garantiert.

Praktisches

wellnessHostel3000

Via Grava 45

7031 Laax

+41 (0)81 920 81 10

youthhostel.ch/laax