Spielerlebnis Walensee: Spürnasen ahoi!

Fotos: zVg

Walensee | Das preisgekrönte «Spielerlebnis Walensee» (Milestone Award 2018) lädt kleine Entdecker ein, das Rätsel um ein versunkenes Schiff zu lüften. Es verbindet fünf Themenspielplätze und einen Themenweg mit der Schifffahrt zu einem grossen Abenteuer.

Das Abenteuer beginnt bereits im Auto. Auf der Fahrt nach Murg lauschen wir dem ersten Teil der Geschichte «Mara und das Geheimnis vom Walensee». Mara wäre lieber zuhause in St. Gallen geblieben, als mit ihrer Mutter Hanna und der kleinen Schwester Mia Ferien am Walensee zu machen. Doch dann erfährt sie von der Legende um ein Geisterschiff, das auf dem Walensee in Seenot geriet und seither verschollen ist. Und vom ebenso verschwundenen wilden Walter. Nun will sie mit ihren Freunden das Geheimnis lüften. Dafür braucht sie jedoch unsere Hilfe. Unsere Aufgabe ist es, in zwei Tagen die Hinweise aufzuspüren, die hier bei fünf Themenspielplätzen (Walenstadt, Mols, Unterterzen, Murg und Weesen), beim Themenweg (Quinten) und den Kursschiffen der Schiffsbetriebe verborgen sind.

Mit Entdeckersets, Picknick und Badesachen ausgerüstet, starten wir in Murg, wo Utensilien wie eine übergrosse Nadel, Spindeln, Schnüre und Seile spielerisch die Geschichte des Ortes aufgreifen, der einst von der Spinnerei lebte. Der Ausblick ist herrlich! Oben ragen die zackigen Felskämme der Churfirsten in den blitzblauen Himmel, unten schillert mal dunkelgrün, mal blau der geheimnisvolle Walensee; die Oberfläche am Morgen so glatt wie ein Spiegel. Während wir Erwachsenen entzückt die Szenerie betrachten, toben sich die Kinder auf den Schaukeln, Wippen und am Kletterseil aus. Dann suchen wir gemeinsam ein schattiges Plätzchen, um im Büchlein

den ersten Hinweis aufzuspüren. Aus einem Papierbogen falten wir nach Anleitung ein Schiff, das wir auf ein Tableau unter ein Fernrohr legen und setzen den Pfeil auf das gewünschte Symbol. Ein Blick durchs Rohr zeigt die Stelle, an der sich der Hinweis befindet. Damit ist das erste Rätsel gelöst und die erste richtige Antwort auf der Schatzkarte eingetragen.

Weiter gehts nach Mols, wo direkt am Seeufer das Wasser und die Tierwelt thematisiert werden. Eine grosse Libellen-Wippe zieht die Kids sogleich in ihren Bann und es dauert eine Weile, bis sie schliesslich wie Frösche auf allen Vieren in Richtung Fernrohr springen. Die Sonne steht mittlerweile hoch; die Hitze verlangt nach Abkühlung. Wir halten an der Badestelle und packen unser Picknick aus.

Später ziehen wir auf dem Kursschiff nach Walenstadt das erste Fazit: Ganz schon aufregend dieser Spiel- und Rätselplausch! Zum Glück haben wir uns für eine Übernachtung in Unterterzen entschieden. So geht die Schnitzeljagd schon morgen in die Verlängerung. Und braucht man eines auf dem grössten Themenspielplatz der Schweiz, dann ist dies vor allem Zeit, um ihn in allen Zügen auszukosten.

Praktisches

Spielerlebnis Walensee

Infostelle Flumserberg

Flumserbergstrasse 196

8898 Flumserberg

+41 (0)81 720 18 18

spielerlebnis-walensee.ch


Gut zu wissen

Besonders geeignet für Kinder von 6 bis 12 Jahre. Die Spielplätze sind kostenlos. Für das Schiff ist ein Ticket nötig. Man wählt zwischen drei Entdeckersets (Gymbag inkl. Schatzkarte, Buch, Faltblatt, Schlüsselanhänger und zwei Schifffahrttageskarten für ein Kind): Landratte CHF 45, Matrose CHF 65 und Kind CHF 25.


Der erste Teil der Geschichte ist auch als Hörspiel auf der Webseite verfügbar. Dort finden Sie auch Routenvorschläge mit konkreten Tipps, in welcher Abfolge sich die einzelnen Spielplätze in Abstimmung mit dem Schiffsfahrplan am besten kombinieren lassen. Der Start ist an jedem Ort möglich; die Reihenfolge beliebig. Für einen Mehrtagestrip bieten das Hotel Schifffahrt in Mols und das Hotel Marina Walensee in Unterterzen Pauschalen an (1 Nacht inkl. HP für 2 Erwachsene und 2 Kinder bis 12 Jahre und 2 Entdeckerset).