Spot Picks: Sommerhighlights im Bündnerland

Fotos: Destination Davos Klosters/Martin Bissig, Stefan Schlumpf und Martina Domenig

Ob Cross Golf, Biketouren oder Schmugglertouren  im Bünderland warten diesen Sommer einige aussergewöhnliche Erlebnisse. Wir haben drei Highlights für Sie ausgewählt.

Brambrüesch: GOLF AM BERG

Am 10. Juli 2021 wird am Churer Hausberg Brambrüesch ein neues Angebot lanciert: Cross Golf, eine Variante des klassischen Golf, die nicht auf Golfplätzen, sondern an jeglichen anderen Orten gespielt wird, die dies zulassen. Auf neun Bahnen zwischen der Gondelbahn Bergstation (Materialausgabe) und der «Bergbaiz Brambrüesch» (Materialrückgabe) wird eingelocht tolles Bergpanorama inklusive. Preis: CHF 15 für Erwachsene, Kombiticket inkl. Bergbahnfahrt CHF 32 (mit Halbtax-Abo: CHF 26). Der Cross Golf Parcours ist täglich bis zum Saisonschluss am 24. Oktober geöffnet.

Praktisches

Chur Bergbahnen

Kasernenstrasse 15

7000 Chur

+41 (0)81 250 55 90

churbergbahnen.ch


Kombinieren mit dem Urban Golf Parcours, welcher mitten durch die Churer Altstadt führt! churtourismus.ch/urbangolf

Davos Klosters: E-BIKE HÜTTENTOUR

Drei Tage Singletrails shredden und Uphill Flow erfahren und dazwischen in den urigen Berggasthäusern Vereina und Dürrboden übernachten getreu dem Motto «Expand your limits» führt die E-Bike-Hütten-Tour durch die gesamte Bike-Destination Davos Klosters. Dazwischen locken Highlights wie ein Picknick bei den Ravais-Seen. Als Abschluss gibts eine Fahrt

zurück nach Davos im Nostalgiezug. Wer es sanfter mag, wählt eine Tour in die Seitentäler wie das Dischma oder fährt gemütlich im Tal entlang des Landwassers. Insgesamt stehen 700 km Trails für jede Könner-Stufe zur Verfügung.

Praktisches

Destination Davos Klosters

+41 (0)81 415 21 21

davos.ch


Spot Tipp: Alle Routeninfos und praktische Tipps finden Sie auf der Webseite davos.ch

Madrisa Klosters: SCHMUGGLERTOUR

Die zweitägige Bergwanderung rund um den Hausberg von Klosters, die Madrisa, führt Sie auf eine spannende Entdeckungsreise diesseits und jenseits der schweizerisch-österreichischen Grenze. Schon vor Jahrhunderten hat ein reger Handel zwischen dem Montafon und dem Prättigau stattgefunden. Durch die Staatsgrenze wurde dieser illegal somit mussten wichtige Waren zwischen den Talschaften geschmuggelt werden. Heute ist der Weg über die Grenze frei begehbar und bietet einzigartige Naturerlebnisse und spannende Geschichten. Ein Highlight für die ganze Familie!

Praktisches

Madrisa Klosters Bergbahnen

+41 (0)81 410 21 70

schmugglertour.com/madrisa


Spot Tipp: Bei der Bergstation der Schafbergbahn gibt es einen Spielplatz.