Sternengucker: Erlebnisse für Nachteulen

Fotos: Carina Scheuringer, PatrickCavelti und zVg

Landesweit | Oben funkeln die Sterne, unten glitzert der Schnee und beim Blick in die Ferne lässt sich die zauberhafte Winterwelt trotz Dunkelheit noch erahnen bei Flut-, Kerzenlicht und Mondschein geht der Schweizer Winter nachts in Verlängerung.

FESTTAGSSCHLITTELN: Klewenalp

Das besondere Weihnachtsgeschenk für Mondsüchtige: Schlitteln unterm Sternenzelt! Bei guten Verhältnissen fährt die Gondelbahn Emmetten-Stockhütte bis 2. Januar bis 22:00 Uhr. Mit der Luftseilbahn (zwei Extrabergfahrten um 19:00 und 20:00 Uhr) schwebt man von Beckenried zur Klewenalp und wandert dann zum Einstieg in die längste Schlittelpiste der Region. Hoch über dem Vierwaldstättersee bleibt vor dem Start noch Zeit, das funkelnde Himmelszelt und die tanzenden Lichtpunkte im Tal zu verinnerlichen. Den Fahrtwind um die Ohren, geht es dann rasant bergab. Die insgesamt 9 km lange Route führt vom Röthenport zuerst ins Ängi-Tal. Nach einem kleinen Aufstieg schlittelt man weiter von Twäregg zur Stockhütte. Dort lädt das Bergrestaurant zum Aufwärmen und zu einem herzhaften Abendessen, bevor man die Reise wahlweise mit der 6er-Gondelbahn oder auf Kufen fortsetzt. Bei der Rückfahrt von Emmetten nach Beckenried im Postauto kann man die eindrücklichen Erlebnisse Revue passieren lassen.

Praktisches

Klewenalp-Vierwaldstättersee

Kirchweg 12

6375 Beckenried

+41 (0)41 624 66 00

klewenalp.ch


Spot Tipp: Über die Durchführung gibt das Tourismusbüro Auskunft.

EISKALTE LIEBE: Davos Klosters

Pirouetten, Puck oder Curling-Besen sie gehören zum Winter einfach dazu. Besonders in der Ferienregion Davos Klosters. Hier lebt der Kufensport. Davon zeugen nicht nur die Spitzenresultate des Hockeyclubs Davos. Auch ausserhalb des Stadions geht es auf Kufen heiss her. Ob gemütliches Eislaufen, Eisstockschiessen, Hockeyspielen, Eisschnelllauf oder Akrobatik alles ist möglich. Neben dem Sportzentrum Davos und der Arena Klosters stehen gleich mehrere Natur- und Kunsteisbahnen zur Auswahl, allen voran der «Eistraum Davos», mit 4'500 Quadratmeter Eisfläche die grösste mobile Kunsteisbahn der Schweiz. «Night skating», also Eislaufen bei Flutlicht, ist auf dem Eistraum in Davos sowie der Kunsteisbahn Klosters freitags bis 22:00 Uhr möglich. (In der Hochsaison in Davos auch mehrmals wöchentlich)

Praktisches

Tourismus- und Sportzentrum

Talstrasse 41

7270 Davos Platz

+41(0)81 415 21 21

davos.ch


Klosters

Alte Bahnhofstrasse 6

7250 Klosters

+41 (0)81 410 20 20

klosters.ch


Spot Tipp: Wer den Kufen die Bretter vorzieht, kann in der Region natürlich auch unter Sternen Schlitteln, Skifahren, Snowboarden und Langlaufen.

LEUCHTENDES WINTERERLEBNIS: Sattel-Hochstuckli

Winterromantik pur Bis zum 27. Februar wird auf Sattel-Hochstuckli der 2 km lange Rundweg über die Hängebrücke jeden Samstag von 18:00 bis 22:00 Uhr stimmungsvoll mit Laternen beleuchtet. Zum Aufwärmen und einem herzhaften Abendessen laden die gemütlichen Bergrestaurants ein und bieten attraktive Pauschalen. Das Kombi-Ticket inklusive Bahnfahrt, Laternenweg und Käsefondue im Bergrestaurant Mostelberg kostet zum Beispiel CHF 53/Person. Die letzte Drehgondel fährt um 23:15 Uhr ins Tal. Wer lieber den Berg selbst unter die Kufen nehmen möchte, wählt den 3.5 Kilometer langen Schlittelweg.

Praktisches

Sattel-Hochstuckli AG

Postfach 36

6417 Sattel

+41 41 (0)836 80 80

sattel-hochstuckli.ch


Spot Tipp: Das erste Mal auf Kufen? Rondos Schlittelpiste ist der perfekte Einstieg. Die 250 Meter lange Schlittelpiste führt von der Bergstation Mostelberg bis zum Restaurant Engelstock. Der Rücktransport erfolgt bequem mittels Zaubertunnel.